AKTUELLES AUS DEM SPIELPLAN

Das KLEINE THEATER präsentiert Uraufführungen sowie Berliner Erstaufführungen unter dem Spielplan-Motto BIOGRAFIEN. Das umfasst zum einen Stücke über Persönlichkeiten der Zeitgeschichte, zum anderen Programme über fiktive Gestalten. Nicht selten sind die Lebenswege und Lebensbrüche der Bühnenfiguren musikalisch orientiert:




ROSES GEHEIMNIS (Rose und Walsh)
Neil Simons Geschichte von Rose and Walsh erzählt eine ganz besondere Liaison zweier reifer Menschen mit vielen berührenden Momenten und ungeahnter Situationskomik…
DYNAMIT!
Der schwedische Erfinder Alfred Nobel hat das Dynamit erfunden, wodurch er sehr reich aber auch von quälenden Schuldgefühlen geplagt wird. Hilflos muss er mit ansehen, wie seine Erfindung für Kriegszwecke missbraucht wird.
DIE AMERIKANISCHE PÄPSTIN
Im Jahr 2022 gehen die Katholiken statt zur erlösenden Beichte zum Psychiater. Erstmals wird von ihnen eine Frau zur Päpstin gewählt, Johanna II.
DER GEIZHALS
Nach der Molière-Komödie entstand ein musikalisches Lustspiel über die Lächerlichkeit der Geldgier.
WARUM SOLL EINE FRAU KEIN VERHÄLTNIS HABEN?
Die Sängerin Fritzi Massary wurde in den zwanziger Jahren zum Idol einer Berliner bürgerlichen Gesellschaft, die sich endlich von der Prüderie der Kaiserzeit befreien wollte. „Ich habe meine eigene Moral“ sang sie, und verkörperte damit die Wunschträume einer Generation, die von den Folgen des 1. Weltkriegs desillusioniert war.
JOHNNY CASH – THE BEAST IN ME
„ Johnny Cash ist ein wandelnder Widerspruch, halb Wahrheit und halb Dichtung“ Kris Kristofferson. Bereits zu Lebzeiten ein Mythos, verkörpert und repräsentiert Cash wie kaum ein anderer Künstler den American Dream und dessen Kritik in einer Person. Seine Songs sind Geschichten über die Menschen und das Land. „I love songs about horses, railroads, land, Judjment Day, family, hard times, whiskey, seperation, murder, war, prison, rambling, damnation, heartbreak and love. And Mother. And God.” J. Cash.
VOM WEDDING NACH LAS VEGAS – DIE MANUELA-STORY
Schuld war nur der Bossa Nova! Dieser Titel war der Auslöser einer beispielhaften Schlagerkarriere. Das biografische Stück verfolgt Manuelas Weg von ihrem ersten Auftritt im Ufereck im Wedding bis zu ihrem spektakulären Erfolg im Dunes Hotel in Las Vegas. Dabei fehlen natürlich nicht die zahlreichen Hits, bekannt als eine Mischung aus Beat und Schlager, Rock’n Roll und Twist.
HILDA
Hilda ist ein Gerücht, eine Obsession, ein bloßer Name, ein unsichtbar bleibendes Arbeitstier, eine Lebenslüge, ein Gesellschaftsspiel…
Dieses Theaterdebüt ist ein kleines Wunderding aus drei Personen plus einer abwesenden Titelfigur.
FRIDA KAHLO – VIDA APASIONADA
In einer szenischen Collage aus Schauspiel und Musik werden mit beeindruckender Intensität die Kraft und Lebensfreude, aber auch der Schmerz, den Frida Kahlo erleiden musste, lebendig. Anhand von Tagebucheinträgen, Briefen und Gedanken aus ihrem Leben sowie den Gemälden der außergewöhnlichen Malerin entsteht ein spannender Bilderbogen, getragen von lateinamerikanischer Musik, die Frida Kahlo zeitlebens inspirierte.
OH, WANN KOMMST DU?
20 Jahre nach dem Mauerfall sind Ost und West noch mal getrennt und zugleich verbunden über die populäre Musik in beiden Teilen des Landes. Die Schlager auf beiden Seiten Deutschlands führten einen Dialog über Grenzen hinweg.


Kleines Theater